Vereinsbesteuerung – Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer und Lohnsteuer

Wann müssen Vereine Körperschaftsteuer entrichten?

In der Regel braucht ein Verein, der steuervergünstigungen genießt, keine Körperschaftsteuer zu zahlen. Wann aber ist ein Verein verpflichtet dies zu tun? Die Antwort darauf ist einfach: Wenn er Geld verdient und eine bestimmte Umsatzgrenze überschreitet, er also wirtschaftlich aktiv ist, dann muss er (teilweise) Steuern zahlen.

Beispiel: Ein Fußballverein aus Thüringen hat in seinen Bruttoeinnahmen in der Steuererklärung gemeinsam mit der Umsatzsteuer 35.000 Euro überschritten. Der Verein kann einen Gewinn von über 5.000 Euro verbuchen. Nun ist er zur Zahlung von Steuern verpflichtet. Hier sind es 15 % Körperschaftsteuer, die er begleichen muss. Plus des Solidaritätszuschlages von 5,5 %.

Wann müssen Vereine Umsatzsteuer zahlen?

Im Gegensatz zur Körperschafts- und Gewerbesteuer sind bei der Umsatzsteuer nicht die Gewinne zu versteuern, sondern nur die Umsätze. Die Grenze des Umsatzes von 35.000 Euro, die für die Körperschafts- und Gewerbesteuer gilt, braucht laut § 19 UstG bei der Umsatzsteuer nicht berücksichtigt zu werden. Zwei Voraussetzungen sind notwendig:

  • der Umsatz des vorigen Jahres hat 17.500 Euro nicht überstiegen
  • voraussichtlich werden 50.000 Euro nicht erreicht

Welche Steuersätze gelten?

  • Vorsteuer & Regelsteuer für Umsätze aus Zweckbetrieb: 7 % Umsatzsteuer
  • Regelsteuer für Umsätze aus ökonomischem Geschäftsbetrieb: 19 % Umsatzsteuer

Was müssen Vereine bei der Umsatzsteuer berücksichtigen?

Wenn ein Verein unternehmerisch tätig wird, unterliegt er der Umsatzsteuer. Etwa wenn:

  • er eine Verkaufsstelle / Bude betreibt
  • Eintrittsgelder verlangt werden
  • Unterricht angeboten wird
  • durch Werbung Geld verdient wird
  • Einnahmen durch Vermietung erzielt werden

Es gibt aber Ausnahmen

  • Vermietung von Grundstücken, die schon jahrelang als Zeltplatz genutzt werden
  • möblierter Wohnraum
  • Verpachtung von Immobilien, ohne jegliche Vorrichtungen: etwa Wiesen oder Felder (naturbelassen)

Wann müssen Vereine Lohnsteuer begleichen?

Für Vereine ist es wichtig zu wissen, dass die Gemeinnützigkeit sie nicht von der Lohnsteuer entbindet. Konkret heißt das, dass Vereine, wenn sie Mitarbeiter anstellen, steuerpflichtig sind. Auch dann, wenn diese Tätigkeit im Verein dem Gemeinwohl dient.