Laufschuhe – perfekte Begleiter für Training und Alltag

Laufschuhe – perfekte Begleiter für Training und Alltag

Das Laufen hat sich in den letzten Jahren zum Volkssport entwickelt. Hersteller von Funktionsbekleidung, Accessoires und Gadgets bringen ständig neue und innovative Produkte auf den Markt, die den Läufer motivieren sollen und ihm ein bestimmtes Lebensgefühl vermitteln. Besondere Bedeutung kommt hier den Schuhen zu.

Ganz egal, ob du in einem der zahlreichen Laufvereine trainierst oder lieber alleine deine Runden drehst, ein guter Laufschuh ist dein allerwichtigster Ausrüstungsgegenstand.

Nicht nur, dass das Schuhwerk ganz spezielle Eigenschaften haben muss, die jeder Läufer anders für sich definiert – Laufschuhe haben auch abseits des Trainings einen erheblichen Trendfaktor.

Funktionaler Aspekt von Laufschuhen

Statistisch gesehen hat jeder Läufer 5,3 Paar Laufschuhe: für verschiedene klimatische Bedingungen aber vor allem für unterschiedliche Untergründe und Anlässe. Wer auf Asphalt läuft, benötigt anderes Schuhwerk als jemand, der sich dem Trailrunning verschrieben hat, und eine entspannte Trainingseinheit kann mit anderen Schuhen absolviert werden als ein Wettkampf.

Beim Training auf Asphalt gilt: Das Sohlenprofil der Laufschuhe muss nicht so tief sein wie etwa auf einem Waldweg und gleichzeitig braucht der Schuh eine gute Dämpfung, um die Belastung abzufedern. Das ist wichtig, denn beim Joggen wirkt das 2,5 – 3 Fache des eigenen Gewichtes auf die Hüft-, Knie- und Sprunggelenke des Läufers ein.

Eine kompetente Beratung ist das A und O

Dämpfung, Sprengung, Pronation und Supination, Vorfuß- und Ballenläufer, Abrollverhalten … diese ganzen Begrifflichkeiten können erst einmal verwirren, sind aber auch nicht mehr als der Versuch, das individuelle Laufverhalten zu analysieren.

Bei aller Theorie solltest du dich in einem persönlichen Gespräch beraten lassen, wenn du dir neue Laufschuhe zu Trainingszwecken kaufen möchtest. Am besten gehst du in ein Fachgeschäft, machst eine Laufbandanalyse und lässt dich von geschultem Personal individuell beraten. Die Verkäufer in einem Laufschuhgeschäft stellen dir die richtigen Fragen und beurteilen deine Fußstellung, um den perfekten Schuh für dich zu finden.

Onlineshopping bietet zwar viele Vorteile, aber gerade bei Laufschuhen solltest du darauf verzichten, wenn du sie wirklich zum Trainieren tragen möchtest.

Trendiger Alleskönner

Vielleicht bist du ja gar nicht so ein ambitionierter Sportler, aber möchtest trotzdem nicht auf einen stylishen und bequemen Schuh verzichten? Der Laufschuh an sich ist so etwas wie ein Lifestyle Objekt geworden. Dabei scheint es gar nicht mal so wichtig zu sein, ob ein ambitionierter Marathonteilnehmer jeden Tag schweißtreibende Trainingseinheiten mit dem Schuh absolviert oder ob es die trendbewusste Mutti ist, die ein bestimmtes Schuhmodell passend zu ihrem neuen Kleid favorisiert. Eins können Laufschuhe jedenfalls immer: Sie sind einfach nur bequem.

Nicht nur Sportler tragen Laufschuhe, mittlerweile sind sie einfach ein Bestandteil von Mode in ihren ganzen Vielfalt geworden. Ob zur Jeans, zum Freizeitkleid oder zum Business-Outfit ins Büro – Laufschuhe finden sich mittlerweile überall wieder. Werden sie im Alltag getragen, liegt das Augenmerk bei den meisten Menschen weniger auf funktionalen Aspekten als auf Bequemlichkeit und vor allem dem Aussehen.

Die Optik – ein wichtiges Kriterium für den Alltag

Neben den funktionalen Begebenheiten eines Laufschuhs spielt natürlich auch die Optik eine Rolle. Viele Hersteller setzen mittlerweile auf ein Design ihrer Schuhmodelle, das auch alltagskompatibel ist – ohne dabei von seinem Tragekomfort und der Funktionalität einzubüßen.

Der Trend geht also weg von den knallbunten Bonbonfarben, hin zu dezenten einfarbigen Designs. So bist du nicht nur bei Trainingsrunden in deinem Verein bestens angezogen, sondern hast auch im Alltag immer ein stylishes Outfit.

Mehr zum Thema Sport erfährst du hier